CEBIT 2014 – Neues von der Computermesse

Cebit 2014 - der E-Commerce-Park

Cebit 2014 – der E-Commerce-Park

HANNOVER (hmg) – Mit neuem Profil, hoher Internationalität und mehr Ausstellern als im Vorjahr startet am kommenden Montag die CeBIT in Hannover. „Das Konzept der neuen CeBIT ist gut angekommen“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG am Dienstag in Hannover. „Der internationale IT-Markt bestätigt unseren 100%-Business-Kurs.“ Im Mittelpunkt der Weltleitmesse der IT-Branche steht das Topthema Datability, der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit riesigen Datenmengen. Partnerland ist in diesem Jahr das Vereinigte Königreich.

Ok, das ist aus der aktuellen Pressemitteilung der Cebit, die vom 10. bis 14. März 2014 mehr als 200.000 Besucher nach Hamburg locken soll. Wir waren am ersten Messetag auf vor Ort, die dramatischen Verkehrsverhältnisse, die über die Radiosender verbreitet wurden, erwiesen sich um 10 Uhr als “Ente” – rutsch, flutsch, Parkhaus, drin!

Vorgenommen hatten wir uns die Hallen 4 und 6 – die übrigen Anbieter und Themen waren nicht so unser Zielgebiet. In Halle 4 glänzte der “rosarote” Magenta-Regenschirm-Himmel – die Deutsche Telekom hat mit den größten Stand auf der Messe. Gleich gegenüber von SAP und Microsoft. Über die Cebit-App gab´s auch gleich eine Kaffee-Einladung von SAP – geschwiegen haben die Telekom und auch Microsoft (letzteres wundert aber kaum, Apple ist ja unsere Welt und nicht die von Windoof 🙂 !).

Das dutybee-Team auf der Cebit 2014

Das dutybee-Team auf der Cebit 2014

Entwickelt für klein- und mittelständische Unternehmen mit besonderem Augenmerk auf Ingenieurbüros und Architekten, Dienstleistungsunternehmen, Freiberufler und Handelsvertreter ist “dutybee”, dieser Stand in Halle 6 war ein Anlaufpunkt unserer “Standreise”. Abgesehen davon, dass dieses Deutsch-italienische Unternehmen einen hervorragenden Espresso zaubert, ist das Produkt dutybee eine Testphase insbesondere für Handwerksbetriebe und Selbständige wert. Per Cloud bzw. App kann man seine gesamten Arbeitszeiten mit wenigen Klicks erfassen, An- und Abfahrt zum Kunden werden minutiös erfasst. Für die Buchhaltung werden Berichte, Lieferscheine, Rechnungen, Zahlungen etc. direkt miterfasst, Berichtswesen über Abteilungen, Wirtschaftlichkeit der Aufträge, Kundenanalyse wie Unternehmensoptimierung sind ebenso Bestandteil. Wer seinen Betrieb digital umrüsten will, wäre hier richtig aufgehoben.

Ein weiteres Augenmerk unserer Cebit-Recherche war das E-Commerce. Der Internet-Handel wächst jedes Jahr mit zweistelligen Raten – wir haben uns zu den neuesten Techniken, Trends und Agentur-Angeboten von Kollegen beraten lassen, mit denen  aussichtsreiche Kooperationen möglich sind. Insgesamt ein langer Messetag, der uns viel Spass gemacht hat!

Ach ja, Kanzlerin Merkel soll ja auch da gewesen sein. Konnten sie aber nicht entdeckten, scheint sich wohl im Neuland verlaufen zu haben… 😉